Schneider Intercom

Leidenschaft für Sicherheit und Kommunikation

SCHNEIDER INTERCOM ist seit über 30 Jahren am Markt tätig und realisiert integrierte, individuelle und auf unterschiedliche Branchen zugeschnittene Sicherheits- und Kommunikationslösungen, basierend auf Intercom- und IP-Technologie. Sprache, Bilder, Daten werden auf einer einzigen Systemplattform mit einheitlicher Bedienoberfläche vernetzt.

Als Partner für Systemanbieter aller Größenordnungen bietet SCHNEIDER INTERCOM integrierte Sprech-, Notruf-, Evakuierungs-, Überwachungs- und Steuersysteme u. a. für Banken, Industrie, Polizei, Bürogebäude, Krankenhäuser, Flughäfen, Justizvollzugsanstalten, Parkhäuser, Hotels, öffentlichen Nahverkehr, Tunnel etc.

Hauptsitz: Düsseldorf-Erkrath
Niederlassungen: Hamburg, Berlin, Dresden, Frankfurt, Stuttgart, Magdeburg, München
Mitgliedschaften: BHE, FKT, GEFMA, GFT, ISA, VAF, VfS, VSW, ZVEI

Fakten und Kennzahlen

Schneider Intercom GmbH

Headquarter in Erkrath

Meilensteine

  • 2015

  • IVC – Intelligent Volume Control

    2015
    IVC – Intelligent Volume Control

    Die von Commend entwickelte Methode der Audioverarbeitung ermöglicht es Sprechstellen, auf Hintergrundgeräusche zu „hören“ und die Lautstärke der Sprechstelle sofort und vollautomatisch anzupassen.

  • Intercom Touch.

    2013
    Intercom Touch.

    Unsere erste Sprechstelle mit Touchscreen ist das perfekte Allround-Terminal und eignet sich für den Einsatz unter härtesten Außenbedingungen, speziell für Zutrittsbereiche, Eingänge, Schranken und Tür-Kommunikation.

  • Mobile Intercom Client von Commend

    2013
    Mobile Intercom Client von Commend

    Die geniale App verwandelt Mobilgeräte in eine Intercom Sprechstelle mit vollem Funktionsumfang. 

  • VirtuoSIS – Der weltweit erste Software Intercom Server

    2012
    VirtuoSIS – Der weltweit erste Software Intercom Server

    VirtuoSIS von ­Commend ist speziell darauf ausgerichtet, sich nahtlos in die ­dynamische Welt virtueller IT-Umgebungen von VMWare, Citrix and Hyper-V einzufügen und deren Potential zu nützen.

  • Ein Kreis schließt sich

    2011
    Ein Kreis schließt sich

    Ab dem 1. April werden alle SCHNEIDER INTERCOM-Produkte mit dem Commend-Markenzeichen ausgeliefert.

  • 2010

  • Intercom 2.0

    2010
    Intercom 2.0

    Die neue Technologie-Generation vereint Audio und Video und ist die passende Antwort auf die steigenden Systemanforderungen.

  • Markteinführung der GE 800 und GE 300 IP-Intercom Server

    2008
    Markteinführung der GE 800 und GE 300 IP-Intercom Server
  • SCHNEIDER INTERCOM wird Mitglied der TKH Group.

    2006

  • Der Start von Intercom over IP – IoIP®

    2005
    Der Start von Intercom over IP – IoIP®

    Nach der Vernetzung von Intercom Servern über IP stellt Commend die IP-Intercom Box vor. Mit diesem Konverter können alle Sprechstellen direkt über das IP-Netzwerk mit den Servern verbunden werden. Kurz darauf stellt Commend die ersten reinen IP-Sprechstellen vor.

  • OpenDuplex®

    2003
    OpenDuplex®

    Commend, wieder einmal Pioneer im Bereich Intercom, stellt OpenDuplex® vor, das eine völlig natürliche Kommunikation mit gleichzeitigem Sprechen und Hören ermöglicht.

  • Intercom goes IP

    2002
    Intercom goes IP

    G7-CNET-LAN Vernetzungskarte ermöglicht nun die Vernetzung auch über IP.

  • Gründung der eigenständigen SCHNEIDER INTERCOM GmbH

    2002

  • 2000

  • Jahr der Jubiläen

    1999

    SCHNEIDER INTERCOM feiert 20. Geburtstag und die 1500ste GE 100 wird ausgeliefert.

  • Commend stellt den Intercom Server GE 700 vor

    1997
    Commend stellt den Intercom Server GE 700 vor

    Intercom Zentralen werden in Intercom Server umbenannt. Der digitale GE 700 Server für 19" Racks wurde für die Vernetzung von Servern und Standorten entwickelt.

  • Erste digitale Sprechstelle

    1995
    Erste digitale Sprechstelle

    EE 711 – Die erste digitale Sprechstelle mit Grafikdisplay kommt auf den Markt und setzt wieder einmal einen neuen Standard für die gesamte Branche.

  • Das Schneider Intercom Markenlogo ziert alle Produkte.

    1993
  • 1990

  • Grund zu feiern

    1987

    40 Prozent Marktanteil für die SCHNEIDER-Gegensprechanlage.

  • 1980

  • Startschuss für SCHNEIDER INTERCOM

    1979

    Hans-J. Kurz – Telefonbau SCHNEIDER – und Peter Pablik – Commend Communications Systems – gründen gemeinsam den Geschäftsbereich.